Interaktion & Gruppendynamik (T 1.6)

Interaktion und Gruppendynamiken im Training

Gruppendynamische Prozesse steuern

Jede Gruppe durchläuft einen bestimmten Zyklus. Die Zusammenkunft, die innere Entwicklung, den Umgang mit Krisen und Störfällen, das Erreichen inhaltlicher Ziele, und schließlich auch das Ende und den Zerfall der Gruppe. Dies gilt uneingeschränkt für alle Teilnehmergruppen, egal wo, wie lange oder unter welchen Umständen sich ihre Mitglieder zusammenfinden. Die Gruppe folgt anderen Gesetzmäßigkeiten als jedes ihrer Mitglieder für sich selbst. So versucht jedes Gruppenmitglied stets, für sich und seine Bedürfnisse ein optimales Milieu zu schaffen. Aus dem gemeinsamen Bestreben der Teilnehmer um ein ausgewogenes Verhältnis dieser Bedürfnisse ergeben sich Entwicklungen, die die Sozialpsychologie unter dem Begriff „Gruppendynamik“ zusammengefasst hat.

In diesem interaktiven Training bekommen Sie Tipps und Methoden an die Hand, die Sie auf verschiedenste Kulturkreise und Gruppen im Training und Unterweisungen anwenden können.

Lernziele

Sie lernen kritische Situationen rechtzeitig zu erkennen und produktiv damit umzugehen. Darüber hinaus klären wir: „Wie wird aus Einzelnen eine Gruppe?“ oder „Mit welchen Methoden lässt sich eine Gruppe motivieren?“

Unterrichtsinhalte

  • Psychologische Grundlagen der Gruppendynamik
  • Wie verstehe ich das Individuum und die Gruppe?
  • Welche Gefahrenfelder in der Gruppenarbeit gibt es?
  • Welche Grenzen und Regeln gilt es zu beachten?
  • Wie lauten die Regeln und Grundlagen der Gruppendynamik?
  • Wie werden gruppendynamische Prozesse gesteuert?
  • Welche Teilnehmercharaktere gibt es zu beachten?
  • Wie kann ich mit Störungen „Teilnehmerorientiert“ umgehen?
Termine

Seminargebühren
Einzelpreis pro Person 560,00 €
inkl. Verpflegung tagsüber, zzgl. ges. MwSt
Dauer: 1,5 Tage

Das sagen ehemalige Teilnehmer

Tolles Training, da ich hier die Möglichkeit erhielt für eigene „Fälle“ alternative Lösungsvarianten zu finden.

Anmeldung

Lecturer