Methodische Fehlersuche im Service (Modul S 1.3)

Beschreibung des Trainings

Ursachen von Störungen auf den Grund gehen und dem vorschnellen Handeln entgehen!

Ihre zentrale Aufgabe ist es, Fehler systematisch zu finden und sie zu beheben. Dies ist bei komplexen technischen Systemen anspruchsvoll und gleichzeitig sehr wichtig. Die Verstärkung und Optimierung dieser Fähigkeit birgt ein riesiges Einsparpotential. Es ist darüber hinaus ein Qualitätsmerkmal für den Kunden.

Vor allem gestandene Praktiker setzen oft mehr auf eine Mischung aus Intuition und einfach Machen und Ausprobieren. Eine systematische Fehlersuche beinhaltet jedoch: Durchdachte Erfassung vorhandener Informationen, eine genaue Abgleichung möglicher Ursachen mit den Informationen und gezielte Beseitigung der gefundenen Ursache.

Trainingsinhalte

  • Techniken zur intensiven Informationsgewinnung
  • Optimierung des Anfangskontakt und Auftragsklärung im 4 Augen Gespräch
  • Schwierige Konflikt-Situationen vor Ort gezielt entschärfen
  • Vorgehen in der methodischen Fehlersuche
  • Systematische Frage- und Denktechniken
  • Einsatz von Notizen als Grundlage systematischen Vorgehens
  • Psychologische Hintergründe der Kommunikation
  • Beziehungsprobleme und deren Lösungen
  • Wirksame Methoden der Vermittlung
  • Strategien für die Umsetzung in den Servicealltag

Methode

  • Einzelarbeit
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • kurze Theorieteile

 Zielgruppe

Technische Trainer, Serviceleiter, Multiplikatoren und Servicetechniker

Dauer

1,5 Tage

Veranstaltungsorte

SÜD
SteginkGROUP – Akademie
Technologiepark West
Marie-Curie-Straße 19
73529 Schwäbisch Gmünd

NORD
Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) des Handwerks GmbH
Beckstraße 19
49809 Lingen (Ems)

Anmeldung

Lecturer